Herzlich Willkommen auf der Startseite von ganz-Düsseldorf.de

 

Herzlich Willkommen auf der Startseite von ganz-Düsseldorf.de

Bei uns erhalten sie einen Überblick über Düsseldorf, die aufstrebende Stadt am Rhein, im Zentrum Europas. Einzigartig mit ihrem neugestalteten Medienhafen und dank ihrer boomenden Wirtschaft und den zahlreichen Auszeichnungen darf Düsseldorf einen besonderen Stellenwert in Deutschland genießen.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und klicken Sie sich auf den folgenden Seiten durch die verschiedenen Rubriken und lassen sich von dem Charme Düsseldorfs anstecken.

Viel Spaß !

 


Geschichte

Düsseldorf ist die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen und zählt mit 588.735 Einwohnern zu den 10 größten Städten Deutschlands. Es nimmt als Mitglied der Big Five in Deutschland neben Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München einen besonderen Stellenwert ein, welche die wichtigsten, global verflochtenen Wirtschafts- und Entscheidungszentren Deutschlands sind.

Erstmals schriftlich erwähnt wurde Dusseldorf ca. 1135, was jedoch nicht genau datiert werden kann. Hatte Düsseldorf damals noch eine Fläche von 0,038 km², ist diese mittlerweile auf 217,22 km ² rasant angewachsen.

Im 16. Jahrhundert wurde die bis dato wohl prunkvollste dokumentierte Hochzeit des Erbprinzen Johann Wilhelm und der Markgräfin Jakobe von Baden in Düsseldorf gefeiert. Seine Premiere hatte dabei auch das opernartige, sehr gefühlsbetonte Schauspiel mit dem Titel Orpheus und Amphion.

1757 wurde Düsseldorf im siebenjährigen Krieg von Frankreich besetzt und nach nur einem Jahr von Herzog Ferdinand von Braunschweig nach Kapitulation der Stadt eingenommen, die er jedoch bald darauf wieder verließ. Im Jahr 1795 kapitulierte Düsseldorf erneut vor der französischen Revolutionsarmee und blieb bis 1801 unter französischer Besetzung, bis es im Frieden von Lunéville an Kurpfalz-Bayern zurückgegeben wurde.

Nachdem der preußische König Friedrich Wilhelm III Düsseldorf und das ganze Territorium in Besitz nahm, gehörte es rechtlich gesehen ab dem 21.04.1815 zu Preußen. 1816 wurde Düsseldorf Sitz des Landkreises Düsseldorf und bereits 1820 wurde es in den Landkreis Düsseldorf eingegliedert, da die Stadt zunächst kreisfrei war.

Durch die Industrialisierung Mitte der 1930er Jahre erfuhr die bis dahin noch preußische Stadt einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umbruch. Nach dem Bau der ersten Eisenbahnstrecken, der Einrichtung eines Freihafens und der Zunahme der Dampfschifffahrten wurde die Stadt 1872 erneut kreisfrei. Um 1880 bestand Düsseldorf aus sechs Stadtteilen: Altstadt, Carlstadt, Neustadt, Friedrichstadt, Königstadt und Pempelfort.

Anfang des 20. Jahrhunderts war Düsseldorf eine aufstrebende und anerkannte Industriestadt. Doch mit Beginn des Ersten Weltkriegs, der die Stadt völlig unvorbereitet traf, übernahm das Militär die Exekutive und Düsseldorf wurde zu einer der größten Waffenschmiede des Landes. Aufgrund des Krieges verschlechterte sich die wirtschaftliche Situation jedoch merklich.

Während der Zeit des Nationalsozialismus war Düsseldorf Sitz zahlreicher NS-Verbände und sicherheitspolizeilicher Institutionen wie z.B. Sitz einer Gestapo(leit)stelle, NSDAP-Gauhauptstadt, der 20. SS-Standorte oder der SA-Gruppe Niederrhein. In etwa 400 Lagern in Düsseldorf lebten 1944 ca. 35.000 ausländische Zivilarbeiter, KZ-Häftlinge sowie mehrere tausend Kriegsgefangene, die zur Zwangsarbeit gezwungen wurden. Auch im zweiten Weltkrieg verloren bis 1945 mehr als 5000 Menschen in Düsseldorf aufgrund alliierter Luftangriffe ihr Leben.

Seit Anfang der 1950er Jahre setzte der fortlaufende Wiederaufbau der Stadt ein, zu dem noch der Neuordnungsplan im gleichen Jahr kam, der die Grundlagen für die weitere Stadtentwicklung wie bspw. die Verbreiterung von Straßen oder die Erhöhung von zerstörten Gebäuden schuf. 1965 wurde Düsseldorf Universitätsstadt, die neue Tohnhalle, das neue Schauspielhaus und der Bau der ersten U-Bahn folgten.

In den 1980er Jahren veränderten erneut mehrere Bauprojekte die Stadt nachhaltig. Unter anderem der Neubau des Landtages, der Bau des Rheinufertunnels oder die Entwicklung des Medienhafens.

Von der Bundesregierung erhielt Düsseldorf am 25.5.2009 den Titel „Ort der Vielfalt“ verliehen.

Navigation

Tipps